Feuer Gebäude Flüchtlingsunterkunft

Datum: 11. August 2019 
Alarmzeit: 3:15 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 16 Minuten 
Art: B3 
Einsatzort: Bad Nenndorf 
Fahrzeuge: ELW, GW-L, HLF20, LF 20, RW 2 
Weitere Kräfte: FF Bad Nenndorf, FF Haste, FF Helsinghausen, FF Hohnhorst, FF Ohndorf, FF Riehe, FF Riepen, LK SHG GW AS, Polizei Bad Nenndorf, Rettungsdienst DRK Schaumburg 


Einsatzbericht:

Kurz nachdem wir vom Großbrand Soldorf eingerückt waren, wurden wir zum bestätigten Feuer in der Flüchtlingsunterkunft nach Bad Nenndorf alarmiert. Dort übernahmen wir den Abschnitt Evakuierung und Kontrolle mehrerer Obergeschosse. Mehrere Personen wurden ins Freie gebracht. Die Einsatzleitung wurde zeitweilig vom ELW unterstützt.

Im Einsatz waren von uns 9 Mann unter schwerem Atemschutz. Aufgrund der Einsatzdauer in Soldorf und Bad Nenndorf von ca. 9 Stunden, sind sowohl Mannschaft als auch Gerät an ihre Grenzen gekommen. Es waren über 60 Kameraden von uns am Abend und in der Nacht im Einsatz. Allein der Bereich Atemschutz wurde die Tage durch einen weiteren Mähdrescherbrand und Heckenbrand stark beansprucht und muss die kommenden Tage wieder komplett hergestellt werden.

Bericht Schaumburger Nachrichten

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen