Feuerwehr Rodenberg

1940

Vor über 112 Jahren, am 10. Januar 1904, wurde unsere Freiwillige Feuerwehr Rodenberg von ca. 50 freiwilligen Bürgern gegründet. Eine behelfsmäßige Unterstellmöglichkeit wurde sogleich gefunden. Als nächste Unterkunft wurde der Rathausanbau ab dem Jahr 1911 als Garage genutzt. Am Burgwall wurde 1954 ein neues Feuerwehrhaus mit 2 Fahrzeughallen, U-Raum und eine Hausmeisterwohnung bezogen. Der Landkreis stellte uns im Jahr 1959 ein TLF 16 T zur Verfügung. 

Durch Eigenleistung war im Jahr 1974 eine Erweiterung um 2 Hallen möglich.

50j

Im Jahr 1988 wurde der Neubau eines Feuerwehrhauses in der Stadt Rodenberg beschlossen. Mit großem Engagement und ca. 450.000 DM in Eigenarbeitsleistung wurde das Feuerwehrhaus, nach einer Bauzeit von 3 Jahren, im Industriegebiet an der Hans-Sachs-Str. 1 fertiggestellt. Das Haus wurde im September 1994 seiner Bestimmung übergeben. Im Jahr 2014 erfolgte ein 300 qm großer Anbau, der als „Logistik-Halle“ genutzt wird.

Hatte alles mit einer Saug- und Druckspritze und einem Wasserpuster begonnen, wurde unsere Ausrüstung mit den Jahren immer weiter aufgestockt. Unser Fahrzeugpark ist inzwischen auf 7 Fahrzeuge herangewachsen. Seit dem Jahr 1982 sind wir als „SCHWERPUNKT“ ausgewiesen.  Das Jahr 1975 war für die Feuerwehr Rodenberg ein ganz besonderes, denn erstmalig wurde ein Rüstwagen 2 im Landkreis Schaumburg beschafft und dieser wurde bei uns stationiert.

Heute ist der Rüstwagen nicht mehr wegzudenken, sei es bei schweren Verkehrunfällen oder der erweiterten technischen Hilfeleistung. Die Ausstattung des RW 2 wird dort benötigt, wo die Normbeladung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs an ihre Grenzen stößt. Aus diesem Grund fahren wir nicht nur zu Schadenslagen im eigenen Zuständigkeitsbereich, sondern werden auch zur Unterstützung anderer Feuerwehren über die Grenzen der Samtgemeinde Rodenberg hinaus angefordert.

75J

Im Jahr 1975 wurde unsere Jugendfeuerwehr gegründet, welche bis heute unser großer Stolz ist. Sie ist eine der Besten ihrer Art und mit ihren über 40 Mitgliedern eine überaus erfolgreiche Jugendgruppe im Wettbewerbsbereich. Damit wir auch in der JF Nachwuchs haben, wurde im Jahr 1999 eine „Schnuppergruppe“ ins Leben gerufen. Im Alter von 6-10 Jahren machen die ca. 30 Mädchen und Jungen feuerwehrähnlichen Dienst. In all diesen Jahren hat die Feuerwehr Rodenberg/Stadt auch Führungskräfte in allen Sparten der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Hierzu zählen Löschverbandsführer, Kreisbrandmeister, Kat.-Zugführer, Unterkreisbrandmeister, stellv. Abschnittsleiter,  Gemeindebrandmeister, Kreisausbilder, Gemeindejugendfeuerwehrwart, stellv. Bereitschaftsführer, Zugführer von Kreiseinheiten und viele mehr. Die Zahl unserer bisherigen Wehrführer ist sehr gering, insgesamt haben wir seit 1904 nur 10 Stadt/Ortsbrandmeister gehabt.

fwhausalt

Zum heutigen Zeitpunkt blicken wir mit über 830 Mitgliedern, welche sich in 78 Aktive, 16 aus der Altersabteilung, 6 Ehrenmitglieder, 29 Jugendfeuerwehrmitglieder, 32 Kinderfeuerwehrmitglieder und rund 658 Förderer aufteilen, voller Stolz auf über 112 Jahre Feuerwehr Rodenberg zurück. Mit einer technisch gut ausgestatteten und zu jeder Tages- und Nachtzeit schlagkräftigen Ortsfeuerwehr gehen wir mit voller Kraft in die nächsten Jahre, um den Dienst am Nächsten freiwillig und unentgeltlich zu leisten, damit die Bürgerinnen und Bürger Rodenbergs unsererseits weiterhin auf Sicherheit und kulturelle Unterstützung bauen können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In einer Zeit, in der das „Ehrenamt“ in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung verliert, wünschen wir uns für die nächsten Jahre, dass sich auch weiterhin Frauen und Männer aktiv und fördernd bei der Freiwilligen Feuerwehr Rodenberg engagieren und so einen unverzichtbaren Dienst zum Wohl der Allgemeinheit aufrechterhalten, getreu unserem Motto:

Unsere Freizeit für ihre Sicherheit!